Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, bool given in /home/.sites/275/site1415463/web/wp-includes/class-wpdb.php on line 3574 Ralf Biegmann - Oldschools

Es geht wieder los! – Schneisenfest im Freizeitpark, Flaesheim

Am 06. August 2022 hatten wir unseren ersten öffentlichen Auftritt seit mehr als 2 Jahren. Wir haben uns riesig über die Einladung zum Schneisenfest im Freizeitpark Flaesheim gefreut.

Nach der langen Durststrecke ohne Auftritte war das ein kleiner, willkommener Anfang uns unserem Publikum wieder zu präsentieren. Und entsprechend aufgeregt waren wir. All die gewohnten Abläufe, vom Aufbau über den Soundcheck, bis hin zum ersten Act, schienen uns abhanden gekommen zu sein. Man nennt das wohl schlechthin “Lampenfieber”. Unseres war dieses mal ungewohnt groß!

Nichtsdestotrotz überwog die Vorfreude und der feste Wille in gewohnter Qualität abzuliefern.

Die “Bühne” war improvisiert, das Publikum und die Fans hautnah dran. Und dann ging es los und zwar mit “Bad Moon Rising”, gefolgt von “Jolene”, “Venus” und “Super Girl”. Jeder Applaus gab uns mehr Sicherheit und schon bei “Jolene” hatten wir Gesangsunterstützung aus dem Publikum. Danach war alles wie immer, wir hatten unsere Sicherheit wieder, das Feedback war phänomenal und die Pandemie für diesen Moment vergessen.

Es geht wieder los! - Schneisenfest im Freizeitpark, Flaesheim 1

Den Rest des Abends haben wir einfach nur genossen. Für das leibliche Wohl, sowie Getränke war ausreichend gesorgt. Dafür danken wir dem Veranstalter. Wir kommen gerne wieder!

Es geht wieder los! - Schneisenfest im Freizeitpark, Flaesheim 2

Aber besonders danken wir dem Publikum und unseren Fans für diese tolle Unterstützung. Es war so schön, dass wir unseren nächsten Gig kaum erwarten können.

Mehr als eine Randnotiz wert ist die Tatsache, dass wir zum ersten Mal mit unserem neuen Lead-Gitarristen “Jörg Jebram” aufgetreten sind. Jörg hat die Lücke, die durch den Weggang von Wolfgang entstanden ist, ab dem 1. Ton hervorragend gefüllt und sich in unser Gesamtkonzept nahtlos eingefügt. Und was passierte dann? Er brauchte nur zwei Soli und avancierte danach zum Publikumsliebling. Jörg wir freuen uns riesig und finden die Feuertaufe hast Du bravourös bestanden!

Es geht wieder los! - Schneisenfest im Freizeitpark, Flaesheim 3

Im Rückblick bleibt ein toller Abend, viel Motivation und ein Kribbeln im Bauch!

EURE
OLDSCHOOLS

Niemals geht man so ganz

Unserem Lead-Gitaristen und Bandgründer, Wolfgang Kessler, war Oldschools über lange Jahre eine Herzensangelegenheit. Er hat das musikalische Erscheinungsbild unserer Band entscheidend geprägt und durch sein virtuoses Können immer wieder neue Akzente im Repertoire gesetzt. Nun hat sich Wolfgang entschieden seine besondere Rolle bei Oldschools aufzugeben um sich auf das freie Musizieren auf den Open-Stages dieser Region konzentrieren zu können. Wir danken Wolfgang von Herzen für all das, was er für Oldschools auf die Beine gestellt hat und werden seine Riffs, seine Solos und seine eigene Art vermissen.

Niemals geht man so ganz 4

Dir, Wolfgang, wünschen wir weiterhin Gesundheit, Spaß und viel Erfüllung mit Deinen neuen Projekten. Du bist und bleibst immer ein Teil von Oldschools!

Halt die Ohren steif und “Glück auf”

Suse, Sandra, Jens, Klaus, Dirk , Martin und Ralf

Geimpft 2021

Bald ist es soweit und wir sind alle geimpft! Die 7-Tage-Inzidenz ist runter auf unter 30 und der Sommer steht vor der Tür. Sollte sich nun wirklich alles zum Guten neigen? Wir hoffen es sehr!

Wer aus unserer Band noch nicht vollständig geimpft ist, bekommt die zweite wichtige Impfe in den nächste 2 – 3 Wochen. Also alles bereit für den großen Wiedereinstieg……….

…… in die Proben! Ja, ja, auftreten wollen wir auch, aber es war jetzt doch eine sehr lange Zeit ohne unsere so geliebte Musik! Also wie im Sport, warm machen, trainieren, Rückschläge einstecken, wieder trainieren, weitermachen und dann?

Dann hoffentlich der so lang ersehnte große Auftritt. Zusammen mit Euch, dem Publikum!

Ihr vor der Bühne, wir darauf, die Sonne scheint, die Getränke sind gekühlt, die Instrumente gestimmt, die Stimmung ausgelassen, Jens zählt den ersten Takt an und……….

Geimpft 2021 5

Man wird doch schon mal ein bisschen träumen dürfen! Aber so nah waren wir diesem Traum schon lange nicht mehr. Also jetzt alles auf Anfang. Wir sind fest entschlossen!

Auf diesen Seiten bekommt Ihr als Erste mit, wo und wann es wieder für uns losgeht! Unser Termin-PlugIn ist inzwischen ausgiebig getestet und braucht nur noch “echte” Termine. Wir arbeiten mit Nachdruck daran.

Also haltet aus, es dauert wohl nicht mehr all zu lange. Solange, bleibt uns gewogen!

EURE OLDSCHOOLS

Corona Weihnachten!

Tja, dieses Jahr hat es in sich! Das hatten wir uns alle anders vorgestellt! Ein Jahr in Isolation! Oder fast zumindest. So sollte es nicht sein!

Frohe Weihnachten

Aber es ist, wie es ist und wir sollten uns besinnen auf das was dieses Jahr wichtig war und immer noch ist. Gesund bleiben, nicht anstecken und die Älteren so gut es geht schützen.

Corona Weihnachten! 6

Nicht alle haben das geschafft und wir trauern mit den Hinterbliebenen. Und mahnen die, die das alles nicht ernst nehmen wollen. Wer einen geliebten Menschen verloren hat, versteht die Diskussion über Verschwörungstheorien überhaupt nicht. Auch das Tragen einer Maske ist, verglichen mit dem was kommen mag, doch eher Peanuts als Aufreger.

Aber darum geht es uns heute nicht!

Corona Weihnachten! 7

Musikalisch war unser Jahr auch eher bescheiden. Oder, hat es überhaupt stattgefunden? Na, wohl eher nicht! Ein paar Proben lang hatten wir das Gefühl eine Band zu sein und haben das in vollen Zügen genossen. Aber mehr als ein paar Proben hat es für Oldschools in diesem Jahr nicht gegeben. Eigentlich haben wir gar nicht stattgefunden! Also musikalisch wenigsten.

Corona Weihnachten! 8

Als Band und Gemeinschaft haben wir uns gegenseitig Mut zugesprochen und geholfen wo es nur ging. Wir, Oldschools, sind halt doch mehr als nur Musik. Wir sind eine Gemeinschaft! In Gedanken auch mit Euch, die Ihr unsere Musik so mögt und kräftig bei jedem Auftritt in der Vergangenheit unterstützt habt.

Corona Weihnachten! 9

Und wenn wir jetzt vor Weihnachten das Jahr noch einmal Revue passieren lassen, dann ist Gemeinschaft wohl das, was wir in diesem Jahr am meisten vermisst, aber die Wichtigkeit auch am meisten gespürt haben. Gemeinschaft hat alleine schon per Telefon oder Videokonferenz gut getan und uns gezeigt, dass es weiter geht. Vielleicht auf Dauer anders, aber es geht weiter und wir sind nicht allein.

Corona Weihnachten! 10

Und auch Ihr seid nicht allein, wir denken an Euch, an unsere gemeinsamen Parties, an die Gigs, die wir mit Euch hatten und den Spaß, den es jedesmal gemacht hat, Euch zum feiern zu bringen. Als Coverband zehren wir davon und freuen uns jedesmal aufs Neue tierisch!

Corona Weihnachten! 11

Und ja, wir hoffen nun auf das Kommende. Ein Frühjahr mit sinkenden Fallzahlen, ein Impfstoff, der uns hoffentlich ein Stück Normalität zurückbringt und eine Gesellschaft, die festgestellt hat, wie wichtig jeder Einzelne in einer Gemeinschaft ist.

Wir wünschen Euch nun von ganzem Herzen ein frohes und möglichst unbeschwertes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr und ganz besonders viel Gesundheit.

Mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Corona Weihnachten! 12

FROHE WEIHNACHTEN!

EURE
OLDSCHOOLS

Lockdown 2.0

Nun, jetzt ist es wieder soweit! Ein neuer Lockdown steht vor der Tür!

Version 2.0 oder auch Lockdown light, egal wie wir Ihn nennen, er ist mal wieder einschneidend, einschränkend, unschön, aber auch unvermeidlich!

Der Respekt vor dem eigenen und dem Leben anderer gebietet hier eine vorsichtige und vorausschauende Linie.

Unser Proberaum wurde erneut geschlossen und wir haben somit für die nächsten 4-6 Wochen vorerst unser “zu Hause” verloren. Aber wir kennen das ja schon. Also heißt es wieder, daheim üben und über Videokonferenzen zusammen zubleiben.

Wir sind schließlich EINE Band!

Lockdown 2.0 13

Was das für unsere, so vermissten Auftritte bedeutet, brauchen wir Euch an dieser Stelle ja nicht erneut erklären. Wir haken 2020 ab und werden wohl auch die ersten Monate im neuen Jahr abwarten müssen.

Wat mut, dat mut! Und trotzdem sehr schade!

Also, passt auf Euch auf, bleibt gesund und uns gewogen.

Bis dahin

EURE OLDSCHOOLS

Corona? Oder was?

Liebe Freunde,

leider konnten wir unser neues Kalender-Plugin, welches Euch auf unsere nächsten Auftritte hinweisen soll, bisher nur mit Testdaten füttern. Ein wirklicher Auftritt für dieses Jahr steht coronabedingt noch immer in den Sternen.

Und jetzt steigen die Zahlen auch wieder! In unserem Umfeld liegen die Städte Gelsenkirchen, Marl, Gladbeck, Recklinghausen, Herne und Hamm über den Grenzwerten.

Corona? Oder was? 14

Es ist – Wohl oder Übel – für uns alle im Moment am Besten, nicht zu feiern.

Das ist sehr schade und drückt auch unsere Stimmung.

Wie auch schon beim letzten Mal angemerkt, haben wir uns – und auch da müssen wir jetzt wieder aufpassen – in unseren Proberaum zurückgezogen und geprobt. NEUES und ALTES!

Corona? Oder was? 15

Wir haben auch Aufnahmen gemastert und erfreuen uns am Ergebnis. Leider ist es uns aufgrund der anfallenden GEMA-Gebühren zur Zeit nicht möglich diese Aufnahmen online zu stellen. Ein weiterer Rückschlag!

Aber wir machen weiter! Wolfgang bastelt an seinen unverwechselbaren Gitarrensounds. Klaus tüffelt am Keyboard an neuen Flächenarrangements. Dirk und Jens schärfen Ihr Rhythmusgefühl und traktieren die Bass-Drum. Martin hält seine flinken Finger mit immer neuen Bassläufen in Form und zupft erbost an seinem Instrument, wenn die Einsätze nicht wie abgesprochen sitzen. Ja, und die Damen? Singen mit allem was Sie haben und sorgen für beste Laune bei den Proben. Darüber sind wir echt dankbar!

Mädels, was wären wir nur ohne Euch!

Corona? Oder was? 16

Ach ja! Und Ralf? Ralf schiebt an seinen Reglern und ist natürlich an allem Schuld, was sich nicht anhört. Er kann das ab!

Corona? Oder was? 17

Aber wie auch immer, wir wollen auftreten. Dafür machen wir das hier. Und natürlich für Euch, liebe Freunde!

Wir gucken also jetzt nach vorne und meinen damit schon 2021. Dann hoffentlich wieder auf Kleingartenvereinsfeiern, Straßen- und Sommerfesten, Kulturevents und privaten Feiern.

Solange bleibt uns weiter treu

Eure
OLDSCHOOLS

Hurra, wir proben wieder!

Hallo Freunde,

ja, wir proben wieder! Es hat uns doch zu sehr in den Fingern gejuckt. Und als nun einige Beschränkungen reduziert wurden, haben auch wir uns wieder in unseren Proberaum gewagt. Naja, zunächst einmal war reinemachen angesagt. Dann ging es an die zaghaften, ersten Versuche.

Hurra, wir proben wieder! 18

Aha, geht doch noch! Doch nicht eingerostet, weder Stimme noch Finger. Aber Sicherheit ist was anderes. Also üben, üben und nochmal üben. Uns hat es riesen Spaß gemacht, nach der langen Zeit.

Wir wollen aber nicht vergessen, warum wir nicht geprobt haben. Auch durch unsere Band zieht sich eine Meinungsvielfalt von, ” immer nur mit Maske”, bis hin zu, “was soll ich damit”. Auch wir hatten also einiges zu diskutieren und es zeigt sich wie schwer dieses Thema doch in Wirklichkeit ist. Wenn sich alle an die Maskenpflicht und Abstandsregelungen halten, dann mag das gehen, aber wenn nur einer ausbricht und nicht bereit ist, dann weichen diese ganzen Regelungen sehr schnell auf. Wir haben es selbst erlebt!

Nachdem also größere Versammlungen wieder möglich sind, haben wir uns erneut mit dem Thema auftreten oder nicht beschäftigt. Wir wollen natürlich wieder vor Publikum Musik machen. Alle sind heiß darauf!

Also haben wir uns mal, inkognito, eine solche Veranstaltung im mittleren Rahmen angesehen. Der Wirt hatte einen großen Saal und den angrenzenden Biergarten hergerichtet. Wie von ihm erwartet mit Hygienekonzept. Es gab Desinfektionsmittel am Eingang und auf den Toiletten, auf ausreichend Abstand wurde überall durch Schilder hingewiesen und Nase-Mund-Masken mussten außerhalb des Sitzplatzes getragen werden. Im Saal waren die Tische weiter auseinandergestellt und jeder musste sich in eine Liste eintragen. Gruppen wurden familienweise zusammengesetzt. Im Biergarten waren Plätze für Stühle vor der Bühne markiert und auch hier der Abstand großzügig eingehalten.

Es wurde Essen und Getränke serviert und die Kellner beachteten alle Regeln.

Soweit so gut! Dann begann die Live-Band zu spielen. Coversongs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Alle Gassenhauer dabei! Die Jungs machten das super und schnell kam Stimmung auf. Wir waren begeistert. Live Musik nach so langer Zeit und dann auch noch handgemacht. Wirklich klasse!

Zum Ende des ersten Sets hatten die Jungs uns auf Ihrer Seite. Die Stimmung war großartig. Der Wirt mahnte nochmal zur Vorsicht und Einsicht und Abstand zu halten.

Es begann das zweite Set und nach nur zwei Liedern war die Stimmung wieder voll da.

Aber was passierte jetzt? Es gibt ja immer ein paar Leute, die meinen sie wüssten es besser. Also wurden einfach weitere Stühle aus dem Saal in den Biergarten vor die Bühne gestellt. Das Personal versuchte dieses rückgängig zu machen und wies die Beteiligten auf die Einhaltung der Regeln hin. Aber das schien einige Wenige doch noch zusätzlich zu motivieren, weitere Personen mit Stühlen vor die Bühne zu holen. Nachdem der Wirt sich, seiner Gäste und der Stimmung zu liebe zurückhielt, wurde anschließend auch zum Tanzen aufgefordert und die immer Besserwissenden waren sofort dabei. Nun wurde es den Aktiven warm und die Luft unter den Mund-Nase-Bedeckungen dünn. Also, runter damit! Was interessieren mich auch die vorsichtigen Warnungen der anderen. Jetzt ist Partytime!

Und klar! So wollen wir es auch, wenn wir auftreten. Stimmung muß sein und das Publikum soll mitgehen. Nur dann macht es auch uns einen riesen Spaß! Dafür treten wir auf! Also tolle Veranstaltung und alles Richtig gemacht?

Wohl nicht! Es zeigt sich auf der ganzen Welt, da wo das Virus nicht ernst genommen wird, breitet es sich rasant aus. Man blicke nur mal nach Amerika, Brasilien, Indien und……
Wer es näher haben möchte schaut nach Güterloh, Duisburg, Baden-Würtemberg, Hessen und Bayern.

Hotspots bilden sich meist dort, wo Menschen ungezwungen zusammenkommen. In beispielsweise Religionsgemeinschaften, auf Familienfeiern, auf Wahlveranstaltungen und anderen Personenansammlungen in Gemeinschaftsräumen und -unterkünften.

Bisher haben wir eine Krankheit bekämpft und dafür einiges an Einschränkungen hingenommen. Das es vereinzelt zu Ausbrüchen kommen wird, war wohl allen klar und man wollte dann schnell und lokal reagieren.

Aber plötzlich, wenn es dann lokal passiert, dann brauchen wir Schuldige. Es ist nicht mehr die Krankheit, die uns einschränkt, sondern der “böse und gierige” Verantwortliche. Wer auch immer das dann sein mag.

Abgesehen davon, daß dieses Verhalten sehr verwerflich ist, möchten wir gar nicht erst in die Lage kommen verantwortlich zu sein.

Daher freuen wir uns, daß wir wieder Musik machen können und unsere Band weiterhin gut funktioniert, aber Auftritte, auch oder gerade nach oben geschildertem Erlebnis, sind für uns zur Zeit noch keine Option. Das ist Schade, aber wir machen das auch für Euch!

Bitte bleibt uns gewogen, auch unsere Zeit wird wieder kommen. Wir sind uns da sehr sicher!

Die Zeit nutzen wir nun also zur Studioarbeit. Wir nehmen unsere Songs auf, mixen und mastern und wollen mal sehen, ob wir auf diesem Wege zu Euch gelangen können.

Bis dahin macht es gut und passt auf Euch auf!

EURE
OLDSCHOOLS

Was ist denn jetzt auf einmal hier los?

Liebe Freunde,

was ist denn jetzt auf einmal hier los? Hat das SARS-CoV-2 Virus ein Ablaufdatum eingesetzt bekommen? Gestern noch Kontaktsperre und in einigen Ländern sogar Ausgangsbeschränkungen, heute alles auf “Los geht’s”! Kann das richtig sein?

Was ist denn jetzt auf einmal hier los? 19

Geht es hier um unsere Gesundheit und damit auch um ein wichtiges Stück Freiheit oder um parteipolitische Interessen von testosterongesteuerten Landesfürsten gegen Ihre Kanzlerin, die sehr deutlich Einigkeit und Zurückhaltung gefordert hat.

Man wollte schrittweise die Öffnung der Beschränkungen angehen um sicher zu sein, dass wir nicht wieder alles riskieren. Was ist denn davon geblieben?

Geschäfte öffnen wieder unabhängig von Ihrer Grösse, Gastronomie wird wieder erlaubt, Freizeitparks, Kinos, Fitnesscenter, Theater und Einkaufszentren öffnen wieder. Ok, natürlich alles mit Hygienekonzept, an welches sich nach kürzester Zeit, wenn nicht schon jetzt, keiner mehr hält. Wie sehen diese Konzepte aus? Das muss jetzt jeder selbst entscheiden. Ist der Politik zu kompliziert! Also alles auf!

Ach ja, Kitas, da war doch noch was! Kinderbetreuung für Eltern, die nun alle wieder arbeiten gehen (müssen). Nicht geregelt! Das muss jeder Kindergarten für sich entscheiden, aber bitte nur 5 Kinder pro Gruppe und mit Abstand und Hygiene.
Herr Laschet, Herr Söder, selbst schon einmal in einem Kindergarten gewesen? Jede Kindergartenleitung fragt sich, wie soll das gehen? Das ist mindestens eine Verdoppelung der Gruppenanzahl! Wer hat dafür Personal und Räumlichkeiten? Ach egal, muss die Politik ja nicht entscheiden. Ein Armutszeugnis, meine Herren!

Und dann bleiben da doch tatsächlich noch die Risikogruppen (Herzerkrankungen, Asthma, Alter, etc.)! Wie sollen die sich verhalten, wenn der Arbeitgeber wieder ruft? Hätten wir ja fast vergessen, das Virus hat ja scheinbar ein Ablaufdatum!

Nun sind auch bald wieder Veranstaltungen im Freien erlaubt. Ein Hoch auf Vereinsfeiern, Straßenfeste, Märkte und City Events. Und nun kommen wir ins Spiel! Sollen wir oder sollen wir nicht auftreten und ab wann? Das ist für uns nicht einfach zu beantworten. Natürlich wollen wir Musik machen und auch auftreten. Das ist gar keine Frage! Aber ist das verantwortungsbewusst? Auf unseren Gigs wird gefeiert, getrunken und getanzt! Wer hält da nach kurzer Zeit noch Abstand? Wir auf der Bühne mögen das noch hinbekommen. Muss der Drummer den Takt halt ein wenig lauter einschlagen und der Bassist sich vom Keyboarder fernhalten. Aber schon beim Gesang fängt es an. Mit oder ohne Mundschutz? Aber am Ende geht es um Euch, unsere Freunde! Wie wollt Ihr Abstand halten, wenn es feucht fröhlich wird? Also eine Menge offener Fragen und ungeklärter Vorgehensweisen. Die Politik jedenfalls hat sich aus dieser Verantwortung verabschiedet.

Und wir?
Wir wissen es nicht!

Wir werden jetzt also Kontakt mit den Veranstaltern aufnehmen und sehen wie diese zu Ihrer Verantwortung stehen. Zumal den meisten ja eine Auslastung von maximal 50% vorgegeben und ein Hygienekonzept eingefordert wird. Mal abgesehen von Open Airs, wo macht das dann eigentlich Sinn?

Wie auch immer es weitergeht, wir halten Euch hier auf dem Laufenden.

Schaut ab und zu einfach mal vorbei!

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

EURE OLDSCHOOLS

Corona ist noch nicht vorüber!

Liebe Freunde,

es ist jetzt schon eine gefühlte Ewigkeit her, dass wir unseren Proberaum gesehen haben. Auch unsere Instrumente hatten wir lange nicht mehr in der Hand. Die Musik fehlt uns und es schlägt uns allen aufs Gemüt. Aber wir bleiben vernünftig!

Corona ist noch nicht vorüber! 20

Mit Videokonferenzen und WhatsApp Nachrichten haben wir uns untereinander unterstützt, auf dem Laufenden gehalten und Mut zugesprochen. Wir wissen, es geht weiter, nur wann wissen wir nicht! Noch nicht!

In den vor uns liegenden Wochen geht es darum, wenn möglich, langsam zur Normalität zurückzukehren. Die Betonung liegt auf langsam! Kaum hat die Landesregierung Möglichkeiten aufgezeigt kleine Geschäfte zu öffnen und den Schulbetrieb wieder aufzunehmen. Wollen alle gleichzeitig! Was bilden wir uns eigentlich ein?

Schrittweise heißt, einen Schritt nach dem anderen und nicht alle auf einmal. Und ich zuerst!

Corona ist noch nicht vorüber! 21

Also sind wir uns darüber im Klaren, dass eine Coverband nicht gerade zu den systemrelevanten Funktionen gehört. Außerdem verstehen wir, dass grosse Menschenansammlungen und Partys eben auch noch das grösste Risiko beinhalten. Wir finden uns damit ab, dass es für uns durchaus noch ein paar mehr Wochen dauern kann, bis wir wieder proben können.

Proben, ist das Stichwort! An Auftritte wollen wir vorerst gar nicht denken. Rhythmus, Timing, Technik und Sicherheit müssen erst wieder gefunden werden. Das ist sicher nicht weg, aber vielleicht etwas angestaubt in den letzten Wochen. Daher üben, üben und nochmals üben.

Da unser Proberaum allerdings einen durchgehenden Mindestabstand von 1,5 Metern für acht Musiker nicht zulässt, fällt das Proben hier weiterhin aus. Aus Vernunft, nicht aus Freude!

Wir wollen Euch und uns nicht gefährden!

Bis Ende August gibt es daher auch weiterhin keine geplanten Auftritte.

Wie es dann für den Rest des Jahres weitergeht, werden wir Euch an dieser Stelle mitteilen.
Es gibt ein paar Anfragen für kleinere, private Gigs, aber auch hier wollen wir abwarten und mit gutem Beispiel vorangehen.

Bleibt gesund!

EURE
OLDSCHOOLS

Corona ist noch nicht vorüber! 22

Wir sollten Corona ernst nehmen!

Hallo Freunde,

Schulen schließen, Fußballstadien bleiben leer, Gottesdienste fallen aus, Sportstudios bleiben geschlossen, Großveranstaltungen werden abgesagt und die Bundesregierung schließt Grenzen. Es ist also Zeit, die Bedrohung durch das Corona Virus ernst zu nehmen.

Wir sollten Corona ernst nehmen! 23

Und dabei geht es eigentlich gar nicht um den Einzelnen. Für viele junge und gesunde Menschen scheint der Virus nicht einmal eine Bedrohung zu sein. Aber für unsere Gesundheitsversorgung wohl schon. Der Virus breitet sich rasend schnell aus, die Krankenhäuser und Hausärzte kommen an Ihre Kapazitätsgrenzen.

Jetzt ist es wichtig die Ausbreitung des Virus, welche wir wohl nicht mehr verhindern können, zu verlangsamen, damit den Menschen, die sie benötigen, Hilfe zukommen kann. Also, die Jungen, Gesunden und eher Ungefährdeten schränken sich ein um den Risikogruppen zu helfen. Und nur das zählt!

Natürlich gibt es die Unverbesserlichen, die es lieber mit Falco halten (“der Mensch, der mir am nächsten ist, bin ich, denn ich bin ein……..”), aber vielleicht ist es Zeit umzudenken. Einfach ist das nicht! Aber wir alle können etwas tun!

Wir sollten Corona ernst nehmen! 24

Bis Ende April hat Oldschools alle Teilnahmen an Veranstaltungen und Konzerten abgesagt. Oft hatten auch schon die Veranstalter reagiert. Wir wollen dennoch ein Zeichen der Solidarität setzen und nicht noch Menschen, mit den Dingen, die wir gerne tun, nämlich Musik machen, zu gefährden. Auch unsere Proben haben wir abgesagt! Wir hoffen auf Euer Verständnis und dass Ihr mitmacht, Euer Umfeld zu schützen.

Vielen Dank

EURE OLDSCHOOLS

Wetter

Impressionen

PicsArt_05-30-11.12.01
PicsArt_05-30-10.39.59
PicsArt_05-30-10.36.20
PicsArt_05-30-10.33.40
PicsArt_05-30-10.26.06
PicsArt_05-30-10.23.33
PicsArt_05-30-10.17.03
PicsArt_05-30-10.13.39
PicsArt_05-30-11.23.45
previous arrow
next arrow

Die Zeit ist reif

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.